Liebätz

Gemeinde Nuthe - Urstromtal

liebaetz neu1
Liebaetz Ksi1
wmann010

Bereits im 6./7. bis zum 12. Jahrhundert gab es im Raum Liebätz slawische Besiedlungen.
Die urkundliche Ersterwähnung geht nach neueren Erkenntnissen auf das Jahr 1226/66 zurück, nachdem man sich lange auf eine Urkunde des Staatsarchivs Magdeburg aus dem Jahr 1285 bezog
Die Schreibweise des Ortsnamen wechselte. 1285 Lubetz,1435 zu dem Sehe Lubecz, 1534 Lubetzk, 
1598 Lubeetz und ab 1775 Liebätz.

Wie das ganze Dorf ist auch die Kirche, die erst 1598 neu erbaut worden war, im  Dreißigjährigen Krieg schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Der jetzige  Kirchenbau ist ein neugotischer Backsteinbau von 1855. Der See ist durch Nutheregulierung und andere Meliorationsmaßnahmen verschwunden.

Mehr über den Ort und die Kirche  in der Chronik


Liebaetz   Aktuell   Bilder   Bildergalerie   Chronik   Chronikabend   Feuerwehr   Feuerwehrverein   Satzung   Impressum